Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Rohstoffe  > Pigmente  > Neues anorganisches Blaupigment erreicht M...

Donnerstag, 25. Mai 2017
pdf
Wissenschaft & Technik, Rohstoffe, Pigmente

Neues anorganisches Blaupigment erreicht Marktreife

Dienstag, 16. Mai 2017

Ein Forscherteam der US-amerikanischen Oregon State University hat im Jahr 2009 durch Zufall ein neues anorganisches Pigment entdeckt: YInMn-Blau. Jetzt kommt es erstmalig auf den Markt.

Das neue YInMn-Pigment. Quelle: Oregon State University

Das neue YInMn-Pigment. Quelle: Oregon State University

Zur kommerziellen Nutzung wurde ein exklusives Lizenzabkommen mit der Shepard Color Company abgeschlossen. Erste Mengen des Pigments sollen Ende des Jahres verfügbar sein.

Intensive Leuchtkraft dank Kristallstruktur

Bei ihren Experimenten haben die Chemiker schwarzes Manganoxid mit verschiedenen Chemikalien gemischt und auf über 1000 °C erhitzt. Das Ergebnis war das intensiv leuchtende Blau, das die Forscher YInMn Blau nannten. Der Name setzt sich aus den Elementen Yttrium, Indium und Mangan zusammen. Der Blauton erwies sich als äußerst hitze- und säureresistent. Seine intensive Farbe erreicht YInMn-Blau durch eine spezielle Kristallstruktur.

Kann Häuser angenehm kühl halten

Die neue Farbe zeichnet sich zudem durch eine geringe Toxizität sowie Beständigkeit in Öl und Wasser aus. Außerdem könne das Pigment dank der Kristallstruktur ein hohes Infrarot-Reflexionsvermögen von etwa 40 Prozent vorweisen, was daraus hergestellte Farbe befähigt, Häuser mit einem YInMn-Blauanstrich kühl zu halte.

In einem Video ist die neue Erfindung zu sehen.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren