Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Rohstoffe  > Pigmente  > Kostengünstige Gelbpigmente aus Wismuth un...

Montag, 11. Dezember 2017
pdf
Wissenschaft & Technik, Rohstoffe, Pigmente

Kostengünstige Gelbpigmente aus Wismuth und Attapulgit

Freitag, 10. November 2017

In einer Studie zeigen Forscher einen praktikablen Weg zur Herstellung von kostengünstigen und hochwertigen Gelbpigmenten mit ausgezeichneten Farbeigenschaften und thermischer Stabilität auf.

Kostengünstige Gelbpigmente aus Wismuth und Attapulgit. Quelle: Jag cz - Fotolia

Kostengünstige Gelbpigmente aus Wismuth und Attapulgit. Quelle: Jag cz - Fotolia

Die Attapulgit/Wismuth-Hybridpigmente stellten sie mittels Sol-Gel-Verfahren und anschließendem Kalzinieren her.

Ersatz für toxische Pigmente

Die Farbe der Hybridpigmente war den BiVO4-Proben nach Einbau von Attapulgit überlegen. Die optimalen Farbeigenschaften (L* = 79,39, a* = 4,69, b* = 86,19, C* = 86,32 und h = 86,89) zeigten die Hybridpigmente nach Einführen von 40 % Attapulgit. Die Verbesserung war hauptsächlich auf die Änderung der Bandlückenenergie aufgrund des Doping der Attapulgit-Zusammensetzungen zurückzuführen. Die Hybridpigmente sind eine umweltfreundliche Alternative zu traditionellen toxischen Pigmenten. Sie sind sowohl für hydrophoben Polystyrol-Kunststoff als auch hydrophiles Polyurethanharz geeignet.

Mehr zu der Studie lesen Sie in: Dyes and Pigments, Volume 149, February 2018.

Buchtipp:

Im Standartwerk "Dispergieren von Pigmenten und Füllstoffen" bringt Autor Jochen Winkler auf 212 Seiten den Leser in die Lage ein grundlegendes Verständnis für Dispergierprozesse zu entwickeln. Das Buch behandelt die physikalischen und chemischen Zusammenhänge jedes einzelnen Teilschritts des Dispergierprozesses.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren