Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Wissenschaft & Technik  > Anwendungsbereiche  > Korrosionschutzlacke/Schiffslacke  > Schützen neuartige Hybrid-Beschichtungen A...

Samstag, 16. Dezember 2017
pdf
Wissenschaft & Technik, Anwendungsbereiche, Korrosionschutzlacke/Schiffslacke

Schützen neuartige Hybrid-Beschichtungen Aluminiumlegierungen vor Korrosion?

Montag, 19. Juni 2017

Welches Korrosionsschutzverhalten zeigen drei neuartige umweltfreundliche Hybrid-Epoxy-Silicium-Beschichtungen im Vergleich zu handelsüblichen Epoxy-Beschichtungen auf Aluminiumlegierungen? Diese Frage stand im Mittelpunkt einer Forschungsarbeit von internationalen Wissenschaftlern.

Schützen neuartige Hybrid-Beschichtungen Aluminiumlegierungen vor Korrosion? Quelle: Pixabay

Schützen neuartige Hybrid-Beschichtungen Aluminiumlegierungen vor Korrosion? Quelle: Pixabay

Die Schutzeigenschaften der Beschichtungen sowie physikalisch-chemische Merkmale wurden mittels elektrochemischer Impedanz-Spektroskopie (EIS), Fourier-transformierte Infrarotspektroskopie (FTIR), Atomic Force Microscopy (AFM) sowie Kontaktwinkel- (CA) und Energieoberflächenmessungen ausgewertet.

Silan verbessert Leistung zusätzlich

Die sehr hohen Impedanzwerte bestätigten die hervorragenden Schutzeigenschaften und die Eignung der neuartigen Hybrid-Beschichtungen zum Schutz von Aluminiumsubstraten 5005. In simulierter Meeresumgebung (10 % NaCl-Lösung) zeigten sie im Vergleich zu den handelsüblichen Epoxid-Beschichtungen ausreichende Korrosionsschutzleistung. Oberflächencharakterisierungstests an den Hybrid-Beschichtungen bestätigten zudem hervorragende Barriereeigenschaften. Der Vergleich der IR-Spektren vor und nach dem Eintauchtest in NaCl-Lösung ließ auf die Abwesenheit von Wasser in den Hybrid-Beschichtungen schließen. Darüber hinaus bestätigten der sehr hohe Wasserkontaktwinkel (> 90 °) und niedrige Oberflächenenergiewerte die hydrophobe Beschaffenheit sowie die geringe Benetzbarkeit der Hybrid-Beschichtungen. Die Zugabe von Silan mit einer amin-funktionellen Gruppe ermöglicht die Formulierung einer noch dichteren und wirksameren Schutzbeschichtung.

Mehr zu der Studie lesen Sie in: Progress in Organic Coatings, Volume 110, September 2017, Pages 78–85

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren