Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Veranstaltungen  > FARBEUNDLACK // SPEZIAL  > Titandioxid verstehen und optimieren

Samstag, 18. August 2018
Veranstaltungen, FARBEUNDLACK // SPEZIAL
fotolia_95173731.jpg

Titandioxid verstehen und optimieren

Konkurrenzlos weiß

Es ist das wohl wichtigste Pigment der Farben- und Lackindustrie: Titandioxid. Nach aktuellen Schätzungen macht es ungefähr 60% der weltweiten Pigmentproduktion aus und sorgt doch immer wieder für Kopfzerbrechen. Das Pigment unterliegt hohen Preisschwankungen, liefert aber beste Deckkraft und andere Eigenschaften. Angefangen bei dem Unterschied zwischen der Produktion nach dem Sulfat- und Chloridprozess nähern Sie sich diesem Universalpigment. Erklärt wird, wie Titandioxidpigmente anorganisch und organisch nachbehandelt werden können, wie Sie Titandioxid optimal dispergieren und welche physikalischen Zusammenhänge beim Einsatz des Pigments wichtig sind.

In diesem Seminar lernen Sie:
  • Was unterscheidet die Herstellung von Titandioxid aus dem Sulfat- und dem Chloridprozess?
  • Was bewirkt die anorganische und organische Nachbehandlung?
  • Welchen Einfluss hat die Auswahl von Titandioxid auf die Witterungsstabilität der Beschichtung?
  • Gibt es Titandioxidpigmente für spezielle Anwendungen?
  • Welche physikalischen Zusammenhänge werden genutzt, um Titandioxid effizienter einzusetzen?
  • Wie kann der Einsatz von Titandioxid optimiert werden?
Fachreferent:
 Dr. Norbert Beyer, Kronos International
Termin // Ort:

19.09.2018 // Essen
9.00 - 17.00 Uhr

Seminargebühr:

930 € zzgl. MwSt.
837 € zzgl. MwSt. für Abonnenten von FARBE UND LACK, FARBE UND LACK // 360°

Online-Anmeldung

zum Seitenanfang