Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Publikationen  > Blog  > Trendmonitor Lacktechnologie: was gibt´s N...

Dienstag, 21. November 2017

Trendmonitor Lacktechnologie: was gibt´s Neues?

Donnerstag, 29. Juni 2017 | Veröffentlicht von: Sonja Schulte, FARBE UND LACK

Neulich rief mich eine Frau von einer Branchenfremden Zeitschrift an und wollte wissen, was die aktuellen Trends in der Lackindustrie seien. Bei meiner Antwort wurde mir bewusst, dass Technologie-Trends in der Lackindustrie eher langlebig sind. Von vielen Umfragen, die wir bei verschiedenen großen Konferenzen durchgeführt haben wissen wir, dass low-VOC, wasserbasierte Lacksysteme, (multi)funktionelle Beschichtungen immer noch im Trend sind, aber was ist eigentlich mit Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Graphen? Sind das neue Trends und werden sie sich am Markt durchsetzen?

Digitalisierung und Industrie 4.0 gehören zu den aktuellen sogenannten Mega-Trends weltweit. Manche Lackhersteller sind beim Thema Industrie 4.0 schon aktiv, andere haben sogar Angst davor. Die Redaktion von FARBE UND LACK hatte sich mit der Lackbrille auf der diesjährigen Hannover Messe, der größten Industriemesse der Welt, umgeschaut und die eine oder andere Entdeckung gemacht.

Nachhaltigkeit ist sehr wichtig!

Ohne Nachhaltigkeit geht es nicht mehr, das steht fest. Auf der letzten ECS Conference war das Votum eindeutig. Über 80% der Befragten sagten, dass Nachhaltigkeit unverzichtbar ist. Der Endverbraucher fragt es nach und die Lackindustrie liefert. Biobasierte Rohstoffe sind dabei eine Komponente, die aus meiner Sicht eine zunehmend wichtige Rolle spielen. Auch funktionale Oberflächen sind nach wie vor im Fokus der Lackindustrie. Kürzlich stieß ich auf ein Projekt des TNO aus den Niederlanden wo Daniel Turkenburg und seine Co-Autoren bio-basierte selbst-heilende Coatings entwickelt haben. Turkenburg wird darüber auf dem European Coatings Future Dialogue, der am 21. und 22. November in Berlin stattfindet, berichten.

Graphen, das neue Wundermittel?!

Seit einiger Zeit finden sich immer mehr Forschungsarbeiten, die sich mit Graphen Lacken befassen. Auf dem oben genannten EC Future Dialogue wird Prof. Robert Akid, Univeristy Manchester, UK über "Multilayer hybrid graphene-polymer coatings for long term corrosion" berichten. Auch ein Artikel auf der Seite der American Coatings Association befasst sich eingehend mit den "aufregenden Eigenschaften und dem weitreichenden Potential" von Graphen Lacken.

Die ersten Graphen Lacke sind auf dem Markt. Die Fülle ist noch überschaubar und es bleibt meines Erachtens abzuwarten, wie dauerhaft die erzielbaren Eigenschaften dieser Lacke sind.

Hier Können Sie über einige aktuelle Beispiele lesen:

Graphen: Erfolgreich mit neuer Korrosionsschutzformel

Wundermittel Graphen goes Textile

Folgende Webseite bietet einen guten Überblick über aktuelle Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der Graphen Lacke:

https://www.graphene-info.com/graphene-paints

Ich jedenfalls bin sehr gespannt, ob sich Graphen dauerhaft in Lacksystemen durchsetzen wird, nicht dass es diesem "Allheilmittel" genauso ergehen wird wie einst den Kohlenstoffnanoröhren.

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren