Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Unternehmen und Märkte  > Wörwag feiert 100-jähriges Jubiläum und ex...

Samstag, 18. August 2018
pdf
Markt & Branche, Unternehmen und Märkte

Wörwag feiert 100-jähriges Jubiläum und expandiert

Dienstag, 12. Juni 2018

Im Jubiläumsjahr teilt Wörwag mit, dass in Krontal-Münchingen ein neues Werk entsteht. Außerdem nimmt im chinesischen Shenyang ein zweiter Produktionsstandort des Stuttgarter Farben- und Lackherstellers den Betrieb auf.

Die am 6. März 1918 gegründete Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co. KG feiert das 100-Jahre-Jubiläum. Quelle: pico – stock.adobe.com

Die am 6. März 1918 gegründete Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co. KG feiert das 100-Jahre-Jubiläum. Quelle: pico – stock.adobe.com

Die Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co. KG feiert in diesem das 100-jährige Bestehen der Firma. Dass der Farben- und Lackhersteller schon heute an morgen denkt, wird knapp fünf Kilometer vom Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen entfernt sichtbar. In Korntal-Münchingen entsteht ein neues Werk. Über 100 Mitarbeiter beziehen dort im nächsten Jahr ein modernes Bürogebäude mit 4.000 Quadratmeter Brutto-Geschossfläche auf vier Etagen. Zum Bauvorhaben gehört auch eine dreistöckige Halle mit 10.600 Quadratmetern Brutto-Geschossfläche. Hier ist künftig das akkreditierte Prüflabor zu Hause, indem das Unternehmen sein Know-how auch für andere zur Verfügung stellt. Und im chinesischen Shenyang nimmt gerade ein zweiter Produktionsstandort den Betrieb auf.

Das Familienunternehmen ist in Stuttgart-Zuffenhausen daheim, hat aber längst rund um den Globus neue Wurzeln geschlagen. Rund 1.000 Mitarbeiter schreiben inzwischen die Erfolgsgeschichte – unter anderem mit Standorten in USA, China, Mexiko, Spanien und Südafrika. Wörwag zählt zu den Marktführern bei Kunststofflacken für Kfz-Anbauteile. Zuletzt trieb Wörwag die Entwicklung umweltschonender Lackfolien voran und erhielt dafür zahlreiche Auszeichnungen. "Lack ist auch in Zukunft unser Kerngeschäft", sagt Georg Saint-Denis, seit Januar 2018 CEO des Unternehmens.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren