Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Unternehmen und Märkte  > Henkel mit starker Entwicklung im zweiten...

Donnerstag, 24. August 2017
pdf
Markt & Branche, Unternehmen und Märkte

Henkel mit starker Entwicklung im zweiten Quartal

Freitag, 11. August 2017

Henkel erreichte im zweiten Quartal Höchstwerte in Bezug auf Umsatz, bereinigtes betriebliches Ergebnis und EBIT-Marge. Ein starkes organisches Wachstum erzielte der Unternehmensbereich Adhesive Technologies.

Henkel mit starker Entwicklung im zweiten Quartal. Quelle: Henkel

Henkel mit starker Entwicklung im zweiten Quartal. Quelle: Henkel

"Wir stellen uns weiterhin auf ein volatiles und unsicheres Marktumfeld ein. Die Währungsschwankungen werden anhalten und wir erwarten, dass die Rahmenbedingungen in den Konsumgütermärkten weiter schwierig bleiben. Wir wollen unsere erfolgreiche Entwicklung fortsetzen und unsere strategischen Prioritäten konsequent umsetzen", sagte Hans Van Bylen, Vorsitzender des Vorstands von Henkel.

2. Quartal 2017

Der Umsatz erreichte im zweiten Quartal 2017 mit 5.098 Mio. EUR einen neuen Höchstwert und stieg gegenüber dem Vorjahresquartal nominal um 9,6 Prozent. Der Einfluss von Akquisitionen und Divestments auf den Umsatz lag bei 7,4 Prozent. Hierzu trug vor allem die Übernahme von The Sun Products Corporation bei. Wechselkurseffekte waren insgesamt neutral. Organisch – also bereinigt um Wechselkurseffekte und Akquisitionen/Divestments – erreichte Henkel eine gute Steigerungsrate von 2,2 Prozent.

Die Wachstumsregionen trugen erneut überdurchschnittlich zum organischen Konzernwachstum bei und verzeichneten eine sehr starke organische Umsatzsteigerung von 4,7 Prozent. In einem anhaltend schwierigen Marktumfeld, das durch einen hohen Preis- und Promotionsdruck geprägt war, verzeichnete die Region Westeuropa ein leicht negatives organisches Umsatzwachstum von -1,2 Prozent. In allen anderen Regionen konnte Henkel den Umsatz organisch steigern: In Osteuropa stieg der Umsatz um 5,2 Prozent. In Afrika/Nahost lag das organische Umsatzwachstum bei 1,1 Prozent. Der Umsatz in der Region Nordamerika stieg um 3,2 Prozent. In Lateinamerika erhöhte sich der Umsatz um 6,1 Prozent, in Asien/Pazifik wuchs der Umsatz um 4,8 Prozent.

Das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) stieg um 11,0 Prozent auf 909 Mio. EUR. Alle drei Unternehmensbereiche trugen zu diesem Wachstum bei.

Adhesive Technologies

Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies erzielte im zweiten Quartal ein starkes organisches Umsatzwachstum von 3,4 Prozent. Nominal stieg der Umsatz um 3,5 Prozent auf einen neuen Höchstwert von 2.370 Mio. EUR. Das bereinigte betriebliche Ergebnis stieg um 6,6 Prozent und erreichte 455 Mio. EUR. Die bereinigte Umsatzrendite verzeichnete eine sehr starke Verbesserung und erreichte mit 19,2 Prozent einen neuen Höchststand.

Erstes Halbjahr 2017

Im ersten Halbjahr 2017 übertraf der Umsatz erstmalig die Marke von 10 Milliarden EUR und stieg um 11,5 Prozent auf 10.162 Mio. EUR. Organisch – also bereinigt um Wechselkurseffekte und Akquisitionen/Divestments – zeigte der Umsatz ein starkes Wachstum von 3,1 Prozent. Zu dieser Entwicklung trugen alle drei Unternehmensbereiche bei. Das bereinigte betriebliche Ergebnis stieg um 12,3 Prozent von 1.570 Mio. EUR auf 1.763 Mio. EUR.

Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies erzielte im ersten Halbjahr 2017 ein sehr starkes organisches Umsatzwachstum von 4,4 Prozent. Die bereinigte Umsatzrendite verzeichnete eine sehr starke Verbesserung und erreichte 18,6 Prozent. Der Unternehmensbereich Beauty Care erreichte ein positives organisches Umsatzwachstum von 1,1 Prozent. Die bereinigte Umsatzrendite zeigte ein starkes Wachstum auf 17,4 Prozent. Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care erreichte ein gutes organisches Umsatzwachstum von 2,5 Prozent. Die bereinigte Umsatzrendite lag bei 17,4 Prozent.

Ausblick für das Geschäftsjahr 2017 bestätigt

Für das Geschäftsjahr 2017 bestätigt Henkel seinen Ausblick. Henkel erwartet ein organisches Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent und geht davon aus, dass das Wachstum der Unternehmensbereiche jeweils in dieser Bandbreite liegen wird. Gegenüber dem Jahr 2016 erwartet Henkel bei der bereinigten Umsatzrendite (EBIT) eine Steigerung auf mehr als 17,0 Prozent. Für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) rechnet Henkel mit einem Anstieg zwischen 7 und 9 Prozent.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren