Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home  > Markt & Branche  > Unternehmen und Märkte  > BASF schließt Standort-Verkauf in Österrei...

Donnerstag, 22. Februar 2018
pdf
Markt & Branche, Unternehmen und Märkte

BASF schließt Standort-Verkauf in Österreich ab

Donnerstag, 08. Februar 2018

BASF schließt den Verkauf des österreichischen Produktionsstandorts für Papierdispersionen Pischelsdorf an Synthomer Austria GmbH ab.

Das Herz der BASF-Gruppe ist die BASF SE mit ihrem Stammwerk in Ludwigshafen am Rhein. Quelle: BASF SE.

Das Herz der BASF-Gruppe ist die BASF SE mit ihrem Stammwerk in Ludwigshafen am Rhein. Quelle: BASF SE.

BASF hat die zuvor angekündigte Veräußerung des Produktionsstandorts für Styrol-Butadien-basierte Papierdispersionen im österreichischen Pischelsdorf an Synthomer Austria GmbH, eine Tochtergesellschaft des britischen Spezialchemikalienherstellers Synthomer plc., abgeschlossen. Die Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden wurde bereits erteilt. Der vereinbarte Kaufpreis beträgt 30 Millionen €, die 42 Mitarbeiter des Standortes wurden von Synthomer Austria GmbH übernommen.

Konzentration auf Ludwigshafen und Hamina

Durch die mit der Veräußerung des Standorts einhergehende Konzentration der Produktion von Papierdispersionen in Ludwigshafen und Hamina will BASF ihre Wettbewerbsfähigkeit im europäischen Markt stärken. Parallel dazu will BASF mit ihrer anwendungstechnischen Kompetenz und einem weiterentwickelten Produktportfolio ihre Marktposition als Lieferant von Dispersionen für die Papierveredelung, speziell im Bereich der Verpackungs- und Barriereanwendungen, weiter ausbauen.

zum Seitenanfang
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren